Navigation überspringen

Eltern

Die Eltern sind als Partner der Schule aufgefordert, am Schulleben aktiv teilzunehmen und so zur Gemeinschaft von Lehrern, Eltern und Schülern beizutragen.

Die Schule bietet in thematischen Elternabenden und Informationsveranstaltungen die Möglichkeit eines offenen Austausches über Erziehungs- und Glaubensfragen.

Die Eltern sind des Weiteren über die Gemeinden im Beirat aktiv und können so Erziehungsziele, erzieherische Maßnahmen aber auch Inhalte und Organisationsformen des Unterrichtes neu bedenken, um dem Kind so eine klare Orientierung zu ermöglichen.

Wir erwarten von den Eltern, dass sie die Ziele und Werte der FES unterstützen und die besondere christliche Prägung unserer Schule akzeptieren und mittragen.

Die Eltern unserer Schüler gestalten Schule aktiv mit:

  • Sie befürworten die Grundlagen und Ziele einer christlich ausgerichteten Erziehung

  • Sie beteiligen sich an der Planung und Durchführung besonderer Aktivitäten: Tage der offenen Tür, Projektwochen, Schul- und Klassenfeste, ...

  • Sie nutzen Möglichkeiten der Mitarbeit im Unterricht: in Arbeitsgemeinschaften, Erkundungsgängen, Ausflügen, ...

  • Sie beteiligen sich an Entscheidungen in Schulpflegschaft und Förderverein

  • Sie helfen praktisch und finanziell mit beim Ausbau der Schule

Eltern über unsere Schule:

"Wir schätzen an der christlichen Schule, dass unseren Kindern dort Werte vermittelt werden, wie zum Beispiel Achtung voreinander haben, miteinander Konflikte lösen, sich nicht gegenseitig auslachen. Das prägt die zwischenmenschlichen Beziehungen wohltuend und schafft ein gutes Lernklima."

"Es gefällt uns, dass die Lehrer ihren persönlichen Glauben individuell und authentisch leben. Indem sie Gott als positive Autorität zum Maßstab ihres Verhaltens zu haben, lernen die Kinder unter vielem anderen auch Autorität in guter Weise zu achten und unreflektierte Strömungen kritisch zu hinterfragen".

"Unsere Kinder erfahren an der christlichen Schule Erziehung auf einem zuverlässig guten Niveau: Es fallen praktisch keine Stunden aus, so dass genügend Zeit zum Unterrichten in einer entspannten Atmosphäre vorhanden ist."