Navigation überspringen

Strahlende Gesichter in Detmold und Südafrika

Am vergangenen Dienstagabend feierte die Grundschule Detmold seinen Weihnachtsgottesdienst mit mehr als 800 Gästen. Besonderer Gast des Abends war Nigel Raw, Schulleiter der Partnerschule in Südafrika, der einen Scheck über 1.310 € in Empfang nehmen durfte.

Die eigene Schul-Aula reicht längst nicht mehr aus, wenn die Grundschule Detmold ihren Weihnachtsgottesdienst feiert. Deshalb findet der Gottesdienst regelmäßig in den Räumen der Evangelischen Freikirche Hohenloh statt. Aber auch dort stießen die Räumlichkeiten an ihre Grenzen. Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte kamen, um den Gottesdienst und dabei vor allem das eingeübte Musical der Schüler zu erleben.

Im ersten Teil des Gottesdienstes holte Schulleiter Martin Molter Nigel Raw, Schulleiter der Hope Schools in Südafrika auf die Bühne. Die Hope Schools sind die Partnerschule der Grundschule Detmold und werden immer wieder durch Spendenaktionen unterstützt. Sichtlich angetan von dem warmen Empfang bedankte sich Raw bei Kindern und Eltern für die Unterstützung – sowohl finanziell als auch im Gebet. Bilder und Videos von sich freuenden Kindern der Hope Schools wurden dabei eingeblendet. In einem Interview mit zwei Schülern erklärte Raw, wie der Schulalltag in Südafrika aussehe und welche Projekte für 2019 geplant sind. Als Überraschung erhielt er einen Scheck im Wert von 1.310 € von den Schülern. In einer Pfandflaschen-Sammelaktion haben Schüler mit Hilfe ihrer Eltern Pfandflaschen gesammelt. Dabei kamen mehr als 4.000 Flaschen zusammen.

Im zweiten Teil des Gottesdienstes führten die Schüler in einem Musical das Krippenspiel auf. Aus der Sicht des Gastwirtes nahmen die Schüler mit Gesang und Schauspiel die Zuschauer mit in die Zeit der Geburt Jesu. Tolle Kostüme und ein wunderbar eingeübtes Musical. Der tosende Applaus der Zuschauer lies die Gesichter der Schüler strahlen.

Die Grundschule blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück und freut sich auf die großen Herausforderungen des geplanten Umzuges von der Georgstraße in die Richthofenstraße im Sommer 2019.